Extraklasse für Wasserburg – die Hyundai IONIQ Tageszulassung

Wir können es gar nicht oft genug wiederholen: für die Mobilität in Wasserburg empfehlen wir vorbehaltlos auch eine Hyundai IONIQ Tageszulassung. Wann immer wir nach dieser Fahrzeugform gefragt werden, erläutern wir deren Vorzüge und die sprichwörtliche „Quadratur des Kreises“ die damit einhergeht. Einerseits handelt es sich bei einer Hyundai IONIQ Tageszulassung um einen echten Neuwagen und ein Fahrzeug, das weder in Wasserburg noch an einem anderen Ort auch nur einen Kilometer gefahren wurde. Andererseits deklarieren wir die Hyundai IONIQ Tageszulassung durch das Zulassen für einen Tag in einen Gebrauchtwagen um und passen den Preis entsprechend an. Das ist clever und vor allen Dingen unglaublich geldsparend.

 

AKTUELLE Hyundai IONIQ Tageszulassung TOP ANGEBOTE

Hyundai
IONIQ Facelift Style Elektro / Navi / PDC / Klima /

Tageszulassung 058198 Sofort lieferbar
mtl. ca. 319,- € 2
 
 
36.000,- €
19% MwSt. ausweisbar
Erstzulassung: 14.12.2020
Motor: 100 kW (136 PS)
Kraftstoff: Elektro
Laufleistung: 15 km
Getriebe: Automatik
Farbe: Weiß
A+ Euro 6 d-Temp
Verbrauch kombiniert: 13,8 kWh/100km *

Erste Wahl für Wasserburg am Inn – Autohaus Schneider

Die geografische Lage von Wasserburg am Inn könnte nicht spektakulärer sein. Der Ort säumt beide Ufer des Flusses und die Altstadt liegt auf einer Halbinsel. Unmittelbar gegenüber liegt der Innleiten und damit das Hochufer, dank dem sich perfekt über Stadt und Land blicken lässt. Ebenfalls auf dem Stadtgebiet liegt die Innschleife. Rund 13.000 Menschen leben in Wasserburg am Inn und genießen die große Nähe zu München. Die Metropole ist nur rund 60 Kilometer entfernt und natürlich ist Wasserburg somit noch Teil des Ballungsgebiet. Wasserburg am Inn erhielt seinen Namen vermutlich aufgrund eines entsprechenden Bauwerks, wenngleich seit der ersten Erwähnung in einer Schriftquelle keine solche Burg mehr existierte. Im elften Jahrhundert tauchte der Ort auf den damaligen Landkarten auf und avancierte dank des Handels mit Salz schnell zu einem der regionalen Wirtschaftszentren. Bayerisch bzw. wittelsbachisch wurde Wasserburg am Inn schon 1248. Wirft man einen Blick in die eher ruhige Stadtgeschichte, so springt der Elefant Soliman ins Auge, der 1552 den Ort besuchte, was seinerzeit ein enormes Ereignis darstellte. Die Bedeutung von Wasserburg am Inn bestand auch in der Funktion einer Kreisstadt, die aber seit den 1970er zum Landkreis Rosenheim gehört. Vor Ort lohnt sich ein Blick auf die Rote Brücke und der Besuch mehrere Museen. Im Stadtbild sind zudem die alte Frauenkirche und der Marktplatz mit Mauthäusern prägnant.

Wirtschaftlich ist Wasserburg am Inn überregional bekannt. Der Grund liegt in verschiedenen Molkereien, die hier ihren Sitz und ihre Produktionsstätten haben. Hinzu kommen Pharmaunternehmen, ein Produzent von Komponenten sowie ein Kunststoffverarbeiter. Der Weg nach Wasserburg am Inn führt über zwei Bundesstraßen, eine Bahnverbindung existiert nicht.

Ihr nächster Autokauf in Wasserburg am Inn kann gut und gerne beim Autohaus Schneider stattfinden. Unser Unternehmen ist seit mehr als 30 Jahren auf dem Markt und seither in Familienbesitz. Wir stammen aus der Region und schreiben Service ganz groß. Hierzu gehört natürlich auch die Fahrzeuglieferung – auf Wunsch direkt vor Ihre Haustür.

Mit dem Hyundai Ioniq betritt der koreanische Autobauer entschlossen Neuland. Angeboten wird ein rein elektrisches Fahrzeug, das gleichzeitig den Startschuss zur Submarke Ioniq darstellt. Genau genommen müsste vom Hyundai Ioniq Elektro die Rede sein, denn mittlerweile werden auch noch weitere Modelle unter dem Namen angeboten. Auf dem Markt ist der erste Hyundai Ioniq seit 2016 und schon damals unterstrich der Autobauer seine besondere Kompetenz in der Herstellung elektrischer Fahrzeuge. Interessant am Ioniq ist dessen Vielseitigkeit: neben der rein elektrischen Auslegung sind auch Varianten als Plug-In-Hybrid und Vollhybrid zu haben. In der Namensgebung setzt Hyundai auf eine sprechende Bezeichnung. Einerseits ist das Modell einzigartig und somit „unique“, andererseits ist ein elektrischer Antrieb („Ion“) mit von der Partie. Eine erste Modellpflege folgte 2019 und erhöhte vor allem den Radius des Modells.

Eckdaten zum Hyundai Ioniq

Wer sich für einen Hyundai Ioniq entscheidet, steigt in ein Modell mit 4,47 Meter Länge. Mit anderen Worten handelt es sich um einen recht geräumigen Vertreter der Kompaktklasse, der 1,82 Meter breit und 1,45 Meter hoch ausfällt. Wer mit fünf Personen unterwegs ist, nutzt zudem noch den Laderaum von 456 Liter oder klappt kurzerhand die hinteren Sitze um. Die Folge ist ein Volumen von bis zu 1.518 Liter, was für diese Klasse einen ausgezeichneten Wert darstellt. Gewendet wird der Hyundai Ioniq auf gerade einmal 11,40 Meter. Ein Ausrufezeichen setzt Hyundai mit dem cw-Wert von 0,24 oder anders formuliert: der Ioniq ist nicht nur seitens der Motorisierung sparsam, sondern auch hinsichtlich der Aerodynamik, die hierauf einen großen Einfluss hat.

Bei den Antrieben des Hyundai Ioniq herrscht Vielseitigkeit. Wer sich für den Elektromotor ohne Verbrenner-Unterstützung entscheidet, bringt 136 PS auf die Straße und beschleunigt in nur 9,9 Sekunden auf 100 km/h. Das emissionsfreie Fahren ist mit einer Reichweite von 311 Kilometer entsprechend WLTP möglich und wer an die Ladesäule fährt, muss dank Schnellladefunktion nur 54 Minuten warten, bis der Akku wieder bei 80 Prozent angelangt ist. Wer den Plug-In-Hybrid aussucht, steigt in ein 141 PS starkes Modell mit rein elektrischer Reichweite von 63 Kilometer und hinsichtlich der Leistung liegt der Vollhybrid bei exakt demselben Wert. Allen Ausführungen gemeinsam ist der Vorderradantrieb.

Ausstattung des Hyundai IONIQ

Bereit für die Zukunft? Beim Hyundai Ioniq wird diese Frage mit einem klaren „Ja“ beantwortet. Der koreanische Stromer punktet mit gleich zwei digitalen Bildschirmen, die jeweils bis zu 10,25 Zoll messen. Die Bedienung der meisten Funktionen erfolgt via Sprache oder direkt an den Touchscreens und das mobile Internet ist auch ohne Integration eines Smartphones mit an Bord. Natürlich bietet das Modell auch Bluelink und ermöglicht diverse Remote- und App-Funktionen. Wer will, leitet aus der Ferne und via Smartphone den Ladevorgang ein oder ruft Standort und Füllstand des Akkus ab. Praktisch ist die Übertragung einer am heimischen PC ausgetüftelten Route auf die Navigation des Fahrzeugs. Ein weiterer Pluspunkt liegt in den unterschiedlichen Fahrmodi und somit einem adaptiven Fahrwerk.

Möglichkeiten des Hyundai IONIQ

Der Ioniq ist nicht nur aufgrund des fortschrittlichen Antriebs und des großzügigen Platzangebots ein „rundes“ Auto. Zu erwähnen sind natürlich auch Extras wie das Panorama-Glasdach sowie die vielen Assistenzsysteme. Im Einzelnen werden ein Einparkassistent, ein adaptiver Geschwindigkeitsregler und ein Spurhalteassistent angeboten. Ebenfalls verfügt das Modell über einen Stauassistenten und damit zum Teil autonomes Fahren und erkennt automatisch Gefahrensituationen, in denen abgebremst wird.

Normalerweise würden wir jede Hyundai IONIQ Tageszulassung schlichtweg als Neuwagen verkaufen und rabattieren. Das geht aber nicht, denn seitens der Automobilhersteller sind Autohändler sowohl in Wasserburg als auch anderenorts strengen Regeln unterworfen. Die Preise dürfen ein bestimmtes Niveau nicht unterschreiten, sodass für eine weiterführende Rabattierung schlichtweg Phantasie gefragt ist. Hieraus ist die Idee der Hyundai IONIQ Tageszulassung entstanden, die sich seit vielen Jahren etabliert hat. Wir legen noch eine Schippe drauf und versüßen Ihnen den Autokauf für Wasserburg zudem mit Extrarabatten und einer cleveren Finanzierung zu monatlich günstigen Raten. Des Weiteren nehmen wir gerne auch Ihren aktuellen Gebrauchtwagen in Zahlung, wenn Sie diesen loswerden möchten.