Hyundai IONIQ Neuwagen in Passau günstig kaufen

Hyundai IONIQ Neuwagen – maßgeschneiderte Qualität für Passau

Mit einem Hyundai IONIQ Neuwagen gehen Sie für Ihre Mobilität in Passau auf Nummer sicher und steigen in exakt das Fahrzeug, das Ihnen zusagt. Was das bedeutet? Ganz konkret, dass wir Sie umfangreich beraten und zudem einen Konfigurator anbieten. Entsprechend wählen Sie wie aus einer „Speisekarte“ all die Extras und Ausstattung, die zu Ihnen und zu Passau passt. Darüber hinaus haben Sie bei einem Hyundai IONIQ Neuwagen auch die Möglichkeit, die Motorisierung und die Lackfarbe individuell festzulegen. Bevor Sie in Ihr persönliches Modell steigen und auf den Straßen von Passau durchstarten, beraten wir Sie umfangreich und stellen sicher, dass Ihre Wahl auch voll und ganz zu Ihrem Fahrprofil passt.

 

Autohaus Schneider – preiswerte Autos mit Lieferservice nach Passau

Passau ist eine bayerische Stadt in besonders exponierter Lage. Gleich drei Flüsse treffen hier aufeinander, was den naheliegenden Beinamen „Dreiflüssestadt“ zur Folge hat. Im Einzelnen sind dies die Donau, der Inn und die Ilz, die in Richtung Südosten als Donau weiterfließen (wenngleich der Inn an dieser Stelle deutlich mehr Wasser führt). Die Einwohnerzahl von Passau liegt bei 52.000 und von dem niederbayerischen Ort sind es nur wenige Kilometer bis zur deutsch-österreichischen Grenze. Passau ist eine alte Stadt, die – mit zeitlicher Unterbrechung – auf einer ehemals römischen Siedlung basiert. Im Jahr 739 ist ein Bistum verzeichnet und die Fürstbischöfe prägten über viele Jahrhunderte das Stadtbild. Von deren Machtfülle zeugt auch der Dom St. Stephan, dessen Grundstein im Jahr 1221 gelegt wurde und der in seiner heutigen barocken Ausgestaltung zu den größten Kirchen nördlich der Alpen zählt. Konterkariert wird diese katholische Machtfülle durch den Ausbund und damit das älteste Gesangsbuch protestantischen Glaubens, das im frühen 16. Jahrhundert ebenfalls in Passau entstand. Architektonisch ist Passau mitunter von italienischem Know-how geprägt und wird auch als bayerisches Venedig bezeichnet. Wer in der Stadt unterwegs ist, besichtigte die Alte Residenz, den Dom oder auch das Rathaus und wirft eventuell auch einen Blick auf das Museum für Moderne Kunst.

Die Ökonomie Passaus ist vielfältig. Einerseits lebt der Ort vom Tourismus und den vielen Studierenden der Universität, andererseits existieren aber auch noch diverse Industrieunternehmen. „Made in Passau“ sind Antriebstechnik und Fahrwerke und auch der Fahrzeugbau ist von Bedeutung . Hinzu kommen Unternehmen aus dem IT-Bereich. Angebunden ist die Stadt an die Autobahn A3 sowie diverse Bundesstraßen und über die Schiene gelangt man sowohl schnell in die Region als auch nach Österreich.

Von Passau ist es nicht weit bis ins Autohaus Schneider. Wir begrüßen immer wieder Kundinnen und Kunden aus der Dreiflüssestadt und bieten eine herausragende Beratungsqualität. Unser Unternehmen stammt aus der Region und hat sich dort seit 1987 einen exzellenten Nahmen erarbeitet. Kommen Sie vorbei, lassen Sie sich telefonisch beraten und profitieren Sie gerne auch von unserem Lieferservice direkt vor Ihre Haustür.

Mit dem Hyundai Ioniq betritt der koreanische Autobauer entschlossen Neuland. Angeboten wird ein rein elektrisches Fahrzeug, das gleichzeitig den Startschuss zur Submarke Ioniq darstellt. Genau genommen müsste vom Hyundai Ioniq Elektro die Rede sein, denn mittlerweile werden auch noch weitere Modelle unter dem Namen angeboten. Auf dem Markt ist der erste Hyundai Ioniq seit 2016 und schon damals unterstrich der Autobauer seine besondere Kompetenz in der Herstellung elektrischer Fahrzeuge. Interessant am Ioniq ist dessen Vielseitigkeit: neben der rein elektrischen Auslegung sind auch Varianten als Plug-In-Hybrid und Vollhybrid zu haben. In der Namensgebung setzt Hyundai auf eine sprechende Bezeichnung. Einerseits ist das Modell einzigartig und somit „unique“, andererseits ist ein elektrischer Antrieb („Ion“) mit von der Partie. Eine erste Modellpflege folgte 2019 und erhöhte vor allem den Radius des Modells.

Eckdaten zum Hyundai Ioniq

Wer sich für einen Hyundai Ioniq entscheidet, steigt in ein Modell mit 4,47 Meter Länge. Mit anderen Worten handelt es sich um einen recht geräumigen Vertreter der Kompaktklasse, der 1,82 Meter breit und 1,45 Meter hoch ausfällt. Wer mit fünf Personen unterwegs ist, nutzt zudem noch den Laderaum von 456 Liter oder klappt kurzerhand die hinteren Sitze um. Die Folge ist ein Volumen von bis zu 1.518 Liter, was für diese Klasse einen ausgezeichneten Wert darstellt. Gewendet wird der Hyundai Ioniq auf gerade einmal 11,40 Meter. Ein Ausrufezeichen setzt Hyundai mit dem cw-Wert von 0,24 oder anders formuliert: der Ioniq ist nicht nur seitens der Motorisierung sparsam, sondern auch hinsichtlich der Aerodynamik, die hierauf einen großen Einfluss hat.

Bei den Antrieben des Hyundai Ioniq herrscht Vielseitigkeit. Wer sich für den Elektromotor ohne Verbrenner-Unterstützung entscheidet, bringt 136 PS auf die Straße und beschleunigt in nur 9,9 Sekunden auf 100 km/h. Das emissionsfreie Fahren ist mit einer Reichweite von 311 Kilometer entsprechend WLTP möglich und wer an die Ladesäule fährt, muss dank Schnellladefunktion nur 54 Minuten warten, bis der Akku wieder bei 80 Prozent angelangt ist. Wer den Plug-In-Hybrid aussucht, steigt in ein 141 PS starkes Modell mit rein elektrischer Reichweite von 63 Kilometer und hinsichtlich der Leistung liegt der Vollhybrid bei exakt demselben Wert. Allen Ausführungen gemeinsam ist der Vorderradantrieb.

Ausstattung des Hyundai IONIQ

Bereit für die Zukunft? Beim Hyundai Ioniq wird diese Frage mit einem klaren „Ja“ beantwortet. Der koreanische Stromer punktet mit gleich zwei digitalen Bildschirmen, die jeweils bis zu 10,25 Zoll messen. Die Bedienung der meisten Funktionen erfolgt via Sprache oder direkt an den Touchscreens und das mobile Internet ist auch ohne Integration eines Smartphones mit an Bord. Natürlich bietet das Modell auch Bluelink und ermöglicht diverse Remote- und App-Funktionen. Wer will, leitet aus der Ferne und via Smartphone den Ladevorgang ein oder ruft Standort und Füllstand des Akkus ab. Praktisch ist die Übertragung einer am heimischen PC ausgetüftelten Route auf die Navigation des Fahrzeugs. Ein weiterer Pluspunkt liegt in den unterschiedlichen Fahrmodi und somit einem adaptiven Fahrwerk.

Möglichkeiten des Hyundai IONIQ

Der Ioniq ist nicht nur aufgrund des fortschrittlichen Antriebs und des großzügigen Platzangebots ein „rundes“ Auto. Zu erwähnen sind natürlich auch Extras wie das Panorama-Glasdach sowie die vielen Assistenzsysteme. Im Einzelnen werden ein Einparkassistent, ein adaptiver Geschwindigkeitsregler und ein Spurhalteassistent angeboten. Ebenfalls verfügt das Modell über einen Stauassistenten und damit zum Teil autonomes Fahren und erkennt automatisch Gefahrensituationen, in denen abgebremst wird.

Mit dem Autohaus Schneider setzen Sie auf einen echten Experten für Hyundai IONIQ Neuwagen und den Fahrzeugverkauf in Passau. Unser Unternehmen wurde 1987 ins Leben gerufen und ist seit diesem Jahr im Famiilenbesitz geblieben. Hieraus folgt, dass wir eine enge Kundenbindung betreiben und dass wir eine feste Größe in der Region Passau sind. Wir beraten kompetent und mit viel Liebe zu unserem Beruf. Wenn wir eines können, dann Autos verkaufen, Autos reparieren und über Autos sprechen – gerne auch mit Ihnen. Übrigens sprechen wir in diesem Kontext auch über Geld. Ihr Hyundai IONIQ Neuwagen für Passau muss nicht teuer sein, denn wir ermöglichen auch die Finanzierung und die Inzahlungnahme Ihres aktuellen Gebrauchten.